THEATERFOTOGRAFIE

  • Theaterfotografie
  • Theaterfotografie
  • Theaterfotografie
  • Theaterfotografie
  • Theaterfotografie

ÜBER DAS STÜCK

Der renommierte Regisseur Claus Guth in­szenierte in der Spielzeit 2008/09 am Opernhaus Zürich dieses Musikdrama mit Blick auf die Entstehungsgeschichte des Werkes. Er verknüpft die Handlung mit biografischen Anklängen an die Beziehung Wagners zu Mathilde Wesendonck und schafft dadurch ein „intimes Kammerspiel, das von durchdachten Gesten und Bewegungen ebenso lebt wie von der Psychologie und Poesie der Beziehungen und Begegnungen“ (Die Welt).

Mittels Drehbühne wandert die Handlung unaufhörlich zwischen Schlafzimmer, Vor­zimmer, Salon und Treibhaus einer Villa hin und her, die Atmosphäre ist dumpf und kühl zugleich, das Licht mal gedämpft, mal Mondlicht.